FairKEP

Ablauf einer FairKEP Akkreditierung

  1. Herunterladen und Ausfüllen der Beitrittserklärung und Anforderung des Fragebogens über info@bdkep.de.
  1. Sie erhalten vom BdKEP dann den Fragebogen nebst Rechnung (400 € netto für Mitglieder pro Unternehmen / Depot bis 100 Beschäftigte*; für Nicht-Mitglieder 700 €).
  1. Zurücksenden der ausgefüllten Unterlage an den BdKEP.
  1. Evaluierung der im Fragebogen gemachten Angaben durch den BdKEP.
  1. Bestätigung des Beitritts zum FairKEP Kodex durch den BdKEP, mit der Möglichkeit der Anpassung / Modifikation / Abstellung von eventuell identifizierten Problemfeldern / Mängeln innerhalb einer Regelzeit von 3 Monaten.
  1. Durchführung eines Audits zur Erlangung des FairKEP Siegels durch ein externes Zertifizierungsunternehmen (Kosten ca. 2.000 – 2.800 € netto je nach Anzahl der Beschäftigten).
  1. Bei bestandenem Audit erhält das Unternehmen unser FairKEP Siegel für die Laufzeit von 3 Jahren und kann sich damit präsentieren.
  1. Das Unternehmen nimmt dann automatisch an dem Auswahlverfahren zum jährlichen FairKEP Award teil. Eine Jury aus Branchenexperten bewertet die Unternehmen aufgrund der Auditergebnisse und ggf. weiterer CSR Informationen.
  1. Sollten während der Laufzeit Tatsachen bekannt werden, die den FairKEP Kodex unterlaufen, und das Unternehmen diese nicht in einer Regelfrist von 3 Monaten abstellen, so wird das Siegel aberkannt und das Unternehmen wird für die Dauer von mind. 3 Jahren für einen neuen Antrag gesperrt.
  1. Nach Ablauf der 3-jährigen Laufzeit kann die Zugehörigkeit zum FairKEP Kodex neu beantragt werden.

* Beschäftigte = Antragstellende Unternehmen + Partnerunternehmen + ausführende Kuriere / Fahrer / Zusteller

Grundsätzlich bedarf der Beitritt zu unserem FairKEP Kodex keiner Mitgliedschaft im BdKEP.