(Kommentare: 0)

Erfahrungsaustausch Dieselfahrverbote - Zusammenfassung Webkonferenz


Photo by Rob Wingate on Unsplash

Der Erfahrungsaustausch zum Thema Diesel Fahrverbote am 8. Februar war mit 18 Teilnehmern gut besetzt. Die Webkonferenz ist Teil einer gemeinsamen Initiative des Bundesverbandes der Kurier-Express-Post-Dienste e.V. (BdKEP) sowie des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) zum Umgang mit den Dieselfahrverboten.

Benjamin Welker von RMK Schnelltransporte aus Stuttgart informierte ausführlich über die Entwicklung zum Thema Fahrverbote vor Ort. Zusammenfassend lässt sich festhalten:

  1. Geschäftsmäßige Lieferverkehre von KEP-Unternehmen und Zustellunternehmen der Verlage sind aktuell in Stuttgart umfänglich von den Fahrverboten ausgenommen. Eine Definition für „geschäftsmäßige Lieferverkehre“ gibt es bisher nicht. Dadurch haben Lieferfahrzeuge freie Zufahrt in alle Stadtteile. Die Fahrverbote behindern die Arbeit nicht. Dies gilt solange bzw. für die Regionen, in denen umfassende Ausnahmen für Lieferverkehr bestehen oder eingerichtet werden. Hier muss beobachtet werden, wie die Ausnahmen in anderen Regionen formuliert und umgesetzt werden und ob sich Einschränkungen auch für den Lieferverkehr entwickeln.

  2. Lieferdienste sollten bei Erneuerung im Fuhrpark dahingehend planen, dass von potentiellen Fahrverboten betroffene Fahrzeuge durch neue, nicht betroffene Modelle ersetzt werden.

  3. Genauer analysiert werden sollten die potentiellen Auswirkungen der Fahrverbote auf die Mitarbeiter, die mit davon betroffenen Fahrzeugen den Arbeitsweg bestreiten. Für diese Mitarbeiter zeichnet sich ab, dass es nur in wenigen Einzelfällen Ausnahmegenehmigungen geben wird. Hier besteht das Risiko, dass sie um zur Arbeit zu kommen, gegen das Dieselfahrverbot verstoßen oder ein entsprechendes Fahrzeug anschaffen müssen.


Die Verbände haben eine  bundesweite Übersicht zu den betroffenen Regionen erarbeitet. Hier sind Informationen zu den Themen wie aktueller Stand der gerichtlichen Entscheidungen, betroffene Fahrzeugkategorien, Strafen und Ausnahmeregelungen zusammengestellt. Diese Übersicht wird regelmäßig aktualisiert.

Auf Basis der Ergebnisse des Erfahrungsaustausches arbeiten die Verbände an einer Onlineumfrage. Die Ergebnisse dieser Umfrage helfen dabei, den Wissenstand zum Thema auszubauen. So kann über weitere Aktivitäten auf Basis von belastbaren Informationen entschieden werden.

Der nächste Erfahrungsaustausch zum Thema Dieselfahrverbote ist für das im 2. Quartal 2019 geplant.

Unterlagen sowie weitergehende Informationen erhalten die Verbandsmitglieder bei den jeweiligen Verbänden. Bitte über info@bvda.de bzw. support@bdkep.de anfragen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 1.