(Kommentare: 0)

BdKEP Event Zusammenfassung zum Thema EU Lizenz | Gemeinschaftslizenz für grenzüberschreitende Transporte ab 2,5 t

 

DEBRIEFING

Onlineevent vom 24.02.20222 +++ EU Lizenz für grenzüberschreitende Transport über 2,5 t ab 21.05.2022. +++ KEP Transporter - Kleintransporter - Transporter +++ BdKEP-Experten stellen den aktuellen Stand dar +++ Informationen aus europäischen Ländern +++ KEP Unternehmen berichten +++ Erfahrungen im Umgang mit den IHK’s +++ Vorbereitung und dem Ablegen der Verkehrsleiterprüfung +++ Podiumsdiskussion +++ Entwicklungsszenarien vor und nach dem 21.05.2022.

Youtube Link

Wie besprochen senden wir den Zugangslink für den Mitschnitt: https://youtu.be/RTQOtGrBJ10

In der Videobeschreibung unterhalb des Videos (bitte aufklappen) sind die besprochenen Themenbereiche über Zeitstempel markiert. So können ohne großen Aufwand nur die Teile der Veranstaltung „nachgehört” werden, die jeweils von Interesse sind.

Zur vollständigen Information haben wir auch den Chatverlauf mit verschiedensten Wortmeldungen und Fragen zum Thema aufbereitet. Er kann nachfolgend unter Chatverlauf eingesehen werden.

Der komplette BdKEP Leitfaden zur EU Lizenz | Gemeinschaftslizenz für grenzüberschreitende Transporte ab 2,5 t ist über diesen Link zu erreichen: https://bdkep.de/der-bdkep/faq/gemeinschaftslizenz.html

Einladung Zusatztermin

Einladung Zusatztermin Fr. | 11.03.2022 | 10:00 - 11:30  Uhr MEZ

EU Lizenz | Gemeinschaftslizenz für grenzüberschreitende Transporte ab 2,5 t Onlineevent +++ EU Lizenz für grenzüberschreitende Transport über 2,5 t ab 21.05.2022. +++ KEP Transporter - Kleintransporter - Transporter +++ BdKEP-Experten stellen den aktuellen Stand dar +++ Informationen aus europäischen Ländern +++ KEP Unternehmen berichten +++ Erfahrungen im Umgang mit den IHK’s +++ Vorbereitung und dem Ablegen der Verkehrsleiterprüfung +++ Podiumsdiskussion +++ Entwicklungsszenarien vor und nach dem 21.05.2022.

Jetzt informieren und anmelden! https://www.xing.com/events/3829949

Dieser Termin ist ein Zusatztermin zur gleichnamigen Veranstaltung am 24.02.2022. An diesem Tag konnten sich wegen “Überfüllung” des Raumes viele der über 200 angemeldeten Teilnehmer*innen nicht einloggen. Ursache war eine fehlerhafte Einstellung im System. Es tut uns leid, dass es zu diesen Umständen gekommen ist. Ich freue mich, wenn Sie die Einladung weiterleiten oder das Event teilen.

Sehen wir uns am 11. März?

Herzliche Grüße

          Andreas Schumann

Chatverlauf vom 24.02.2022

 

13:00:33 Von Sven Schimikowski AVB Seminare an Alle:

            Schönen Guten Tag, Sven Schimikowski mein Name. Ich bin in der Vertretung von Siegfreid Allert hier.

13:03:54 Von Michael Mlynarczyk MMK an Alle:

            Hallo, Michael Mlynarczyk, MMK Frachtdienste aus Dortmund

13:29:08 Von natalyadilger-egorov an Alle:

            Wenn man schon die EU Lizenz für die Fahrzeuge über 3,5t  hat, soll es noch mal angelegt werden?

13:30:54 Von Markus Bannscheidt an Alle:

            ich habe am BZ Bildungszentrum Tönisvorst an Wochendendseminars teilgenommen und dann vor der IHK die Prüfung abgelegt

13:33:26 Von Haaner Kurier an Alle:

            Kann man im Inland weiterhin mit 3,5t fahren ohne die EU Lizenz?

13:33:50 Von Michael Mlynarczyk MMK an Alle:

            ja.

13:34:18 Von Alexander:

            Wenden Sie sich am besten an die zuständige IHK. Die KollegInnen dort können sicher wichtige Infos geben. Ich bin selbst im Prüfungsausschuss für die Fachkundeprüfung GüKG. 87 % Durchfaller finde ich zu hoch, aber 50% sicher realistisch. Wobei hier viel einfach mit falschen Vorstellungen in die Prüfung gehen bzw. sich wohl nur sehr wenig auf die Prüfung vorbereiten. Daher vorab bei der IHK informieren!

13:34:31 Von Olaf Stordel an Alle:

            Und nicht laminieren!!!!!!

13:34:44 Von Haaner Kurier an Alle:

            Danke, also geht es nur um die Transporte ins Ausland

13:34:53 Von Michael Gawlina an Alle:

            Genau :)

13:34:54 Von Inge Rühmann an Alle:

            beglaubigte Kopie ist der Name

13:34:55 Von SVA Duisburg an Alle:

            1 Lizenz und 2 Kopien

13:34:57 Von tobiasmeyer an Alle:

            Nicht laminieren?? Dann kann man die ja jede Woche neu bestellen :)

13:35:18 Von Markus Bannscheidt an Alle:

            12 Samstage

13:35:36 Von Olaf Stordel an Alle:

            Ja ist sonst Urkundenfälschung

13:35:39 Von Michael Mlynarczyk MMK an Alle:

            Ist ein wasserfestes Papier, so wie früher einmal die alten Führerscheine.

13:36:00 Von Oliver Groß an Alle:

            Klarsichthülle

13:36:02 Von Olaf Stordel an Alle:

            Ja

13:36:10 Von Michael Mlynarczyk MMK an Alle:

            sehr langlebiges Material.

13:36:10 Von Olaf Stordel an Alle:

            geht auch

13:36:11 Von Sebastian Haßler an Alle:

            Wenn die Lizenz in Papierform (beglaubigte Kopie) im Fahrzeug mitgeführt wird, kommt nicht auf die Idee, diese Dokument zu folieren / einzuschweißen! Kontrollierende Organe könnten das als Ordnungswidrigkeit bestrafen, da ein behördliches Dokument hier verändert wurde. (eigene Erfahrung!)

13:36:18 Von Alexander:

            Viele schicken auch Kinder/Frauen, die als Verkehrsleiter fungieren sollen. Die haben aber NULL Vorerfahrung und fallen dann (natürlich) durch.

13:37:12 Von Daniel Nocke an Alle:

            Richtig: "beglaubigte Kopie der Gemeinschaftslizenz" heißt es => siehe GüKG § 7, Abs. 1, Nr. 1

13:38:21 Von Karin Bartenstein an Alle:

            wie schaut es denn aus, wenn die beglaubigte Kopie verloren geht … wird ja sicher keine Neue ausgestellt ?

13:39:07 Von Fr. Staab an Alle:

            Dann kann eine Ersatzurkunde ausgestellt werden.

13:39:10 Von rsimon an Alle:

            Doch, Du musst bei der Behörde eine Verlustmeldung machen, dann wird ein ersatz ausgestellt.

13:39:20 Von Inge Rühmann an Alle:

            eine Verlustmeldung ist abzugeben und dann erhält man eine Erstzurkunde, die dementsprechend gekennzeichnet ist

13:39:47 Von Karin Bartenstein an Alle:

            Okay … Danke :-)

13:40:11 Von Fr. Staab an Alle:

            die verlustig gemeldete Urkunde wird dann beim BAG gemeldet, damit kein Unsinn damit getrieben werden kann

13:40:43 Von A.Mykietyszyn an Alle:

            Können Lizenzen auch an Subunternehmer erteilt werden, die für uns arbeiten, oder müssen sie das selbst in Auftrag geben?

13:40:43 Von Uwe Trautmann an Alle:

            Ich habe ca 3-4 Monate nahezu jeden Abend 1-2 Std. nur mit den Büchern des Heinrich Vogel Verlags im Selbststudium gelernt und die Prüfung erfolgreich abgeschlossen. Geht somit auch für die, die keine Zeit haben in eine Präsenzschulung zu gehen.

13:40:48 Von ? iPhone ????? ??Ahmed an Alle:

            Hallo,

            Meine Frage ist, muss der Firma Inhaber der Prüfung abschließen oder kann der Bruder z.b. der mit Firma Inhaber arbeitet der Prüfung machen.

13:41:39 Von Michael Gawlina an Alle:

            Kann er, wenn er als externer Verkehrsleiter funktioniert oder angestellter Verkerhsleiter

13:42:52 Von Fr. Staab an Alle:

            NICHT ALLE BEHÖRDEN stellen die Urkunden in diesem Papier aus! WIR haben nur "normales" dickeres Papier!!

13:46:12 Von tobiasmeyer an Alle:

            Gibt es jemanden der bei der Beantragung der Lizenz unterstützt? In meinem Unternehmen würde meine Frau die Funktion des Verkehrsleiters übernehmen

13:46:41 Von Fr. Staab an Alle:

            In der Regel hilft die zuständige Behörde bei Fragen

13:47:11 Von tobiasmeyer an Alle:

            Die sagten mir sie wissen noch gar nicht wie es aktuell umgesetzt wird…

13:47:23 Von tobiasmeyer an Alle:

            Bei mir betrifft es nur 3,5 to Sprinter

13:47:49 Von Fr. Staab an Alle:

            Dann sollten die sich mal informieren!!

            Vielleicht mal im Nachbarlandkeis/Stadt nachfragen!?

13:49:12 Von Markus Bannscheidt an Alle:

            Läuft die fachliche Eignung eigentlich zeitlich ab , wenn man z.B eine Zeit lang kein Untenehmen hatte oder man nicht angestellt war.

13:50:03 Von Fr. Staab an Alle:

            Meines Wissens gilt der Fachkundenachweis lebenslänglich

13:50:16 Von Michael Mlynarczyk MMK an Alle:

            nein, sie verfällt nicht. Ich habe meine seit 1996.

13:50:33 Von Alexander  an Alle:

            Es ist ein sog. Beurteilungsgespräch und findet nur mündlcih statt. In der Regel alle IHKs machen das

13:50:42 Von Thomas Geldmacher an Alle:

            Welche Themenbereiche machen den Prüflingen erfahrungsgemäß die meisten Schwierigkeiten?

13:50:58 Von Alexander  an Alle:

            Recht und Buchhaltung/Steuern

13:51:43 Von Sandra Elsanowski (FGIBB Service GmbH) an Alle:

            Fahrzeugkostenrechnungen und spezielle Fragen aus dem Bereich Gefahrgut

13:51:53 Von Francisc Mihaly an Alle:

            Wo muss man die Lizenz beantragen? Wie hoch werden die Lizenzen etwa betragen?

            Vielen Dank.

13:51:59 Von Alexander  an Alle:

            Wenn die Unterlagen nicht eindeutig sind, kann ein solches Beurteilungsgespräch gefordert werden.

13:52:01 Von Halil an Alle:

            Wie ist es mit einen Externen Verkehrsleiter ?

13:52:50 Von Fr. Staab an Alle:

            Die Lizenz muss bei der Behörde, in deren Zuständigkeitsbereich die Firma ihren Sitz hat, beantragt werden.

13:53:38 Von Fr. Staab an Alle:

            Die Gebühren sind da sehr unterschiedlich, da es eine Rahmengebühr ist.

13:56:38 Von Francisc Mihaly an Alle:

            Vielen Dank Fr. Staab

13:57:49 Von Markus Bannscheidt an Alle:

            werden auch Auffrischungskurse für Neuregelungen etc angeboten, um seine ältere Fachkundeprüfung aufzufrischen?

13:59:35 Von Sandra Elsanowski (FGIBB Service GmbH) an Alle:

            Wir bieten als FGIBB Service GmbH unterjährig verschiedene Seminare zu verschiedenen Themen an, um auch den bestehenden Verkehrsleitern ein Update des Wissens zu ermöglichen. Einfach mal schauen unter www.fgibb.de

14:00:29 Von privat an Alle:

            Mussen die Unternemer aus Polen, die in Deutschland Frachtangebote holen, auch eine EU-Lizens haben?

14:01:18 Von Olaf Stordel an Alle:

            wir bieten Auffrischungen einmal im Jahr an: www.gefahrgutberatung-stordel.de

14:01:53 Von Michael Mlynarczyk MMK an Alle:

            In welchem Preissegment liegt ein externer VL?

14:03:05 Von Francisc Mihaly an Alle:

            Gibt es eine Empfehlug für Einzelunternehmer oder Einem Unternehmen mit 2 Personen?

14:03:21 Von tobiasmeyer an Alle:

            Ich habe nicht ganz mitbekommen ist die EU Lizenz an das Unternehmen oder den Verkehrsleiter gekoppelt?

14:03:22 Von Alexander an Alle:

            Kommt auf die Größe des Fuhrparks an. Aber viele Behörden sehen 450 € als Minimum an, um die Aufgaben überhaupt ordnungsgem. ausüben zu können.

14:03:31 Von Sven Schimikowski AVB Seminare an Alle:

            Sven Schimikowski  www.transportberater.de Vertreter der www.AVB-Seminare.de

14:07:25 Von Francisc Mihaly an Alle:

            Für die EU Lizenz, Ich führe mein Unternehmen mit meiner Frau und fahren oft nach Österreich. Dafür braucht man eine Lizenz richtig?

14:07:28 Von Markus Bannscheidt an Alle:

            Gilt es auch für Transitverkehr ins nicht EU -Ausland

14:08:01 Von Michael Gawlina an Alle:

            Sollte die EU Lizenz beim Inhaber liegen oder beim Verkehrsleiter?

14:08:17 Von Arno Meinl an Alle:

            Die zu erbringende Stundenzahl des externen VL legt die Verkehrsbehörde fest. Dementsprechend muss der Vertrag und die Vergütung sein.

14:08:46 Von Oliver Kurz | Driver Akademie an Alle:

            wir bieten solche Kurse regelmäßig an

14:08:49 Von Oliver Groß an Alle:

            Grenzüberschreitender gewerblicher Güterkraftverkehr = EU-Lizenz -> (at) Francisc Mihaly

14:09:35 Von Arno Meinl an Alle:

            Es gibt Behörden, die die Rechnungen sehen wollen. In Extremfällen wird sogar geprüft, ob die Kohle überwiesen wurde.

14:10:20 Von C. Hoppe an Alle:

            Die Bezahlung des Verkehrsleiters muss deutlich (!) über dem Mindestlohn liegen. Die bay. Landesverbände der Speditionen gehen auf Grundlage der Rechtsprechung von einem Stundenlohn von 25 Euro für einen internen Verkehrsleiter aus (Minimum).

14:11:12 Von Sebastian Haßler an Alle:

            Hatten wir darüber gesprochen, ob die Regelungen auch für den nationalen (nicht grenzüberschreitenden) Verkehr absehbar Gültigkeit bekommen? Ist sozusagen der Schritt der grenzüberschreitenden Einführung hier nur ein erster Schritt?

14:16:06 Von Alexander an Alle:

            Ich muss mich verabschieden. Wie gesagt: Wenden Sie sich gerne die die für Sie zuständige IHK!

14:16:33 Von Halil an Alle:

            Wie ist es denn geregelt wenn man die Aufträge weiter vermittelt ?

14:17:23 Von Alexander Goldberg an Alle:

            sind die Kopien der Lizenz für Transporter Kennzeichen bezogen? Aktuell  sind bei uns für jede Lizenz der jeweilige LKW beim LRA hinterlegt

14:17:27 Von privat an Alle:

            Müssen die klein Unternehmer, mit Transportern bis zu 3,5t, auch EU-Lizens haben um die Grenzen überschreiten?

14:17:51 Von Jens Geuken ( ready&go GmbH an Alle:

            ja das müssen Sie

14:18:02 Von Michael Mlynarczyk MMK an Alle:

            Lizenzen sind nicht Kennzeichen bezogen, Alex

14:18:16 Von Fr. Staab an Alle:

            Die Kopien sind NICHT Fahrzeugbezogen! Es muss der BEhörde allerdings eine aktuelle FAhrzeugliste vorgelegt werden, um nachzuweisen wie viele Fahrzeuge in der Firma im Einsatz sind

14:18:39 Von privat an Alle:

            Für welche Länder braucht man EU-Lizens

14:18:53 Von Michael Mlynarczyk MMK an Alle:

            für alle EU-Länder

14:19:29 Von Haaner Kurier an Alle:

            Müssen 2,5t im Ausland auch angemeldet werden?

14:19:40 Von privat an Alle:

            vielen Dank für Antworten

14:21:29 Von Martin Dittmer an Alle:

            Die EU-Lizenz gilt auch in den Ländern, die zum Europäischen Wirtschaftsraum gehören (bspw. Schweiz)

14:22:04 Von Daniel Nocke an Alle:

            Erlaubnisurkunde zum gewerblichen Güterkraftverkehr => gilt nur innerhalb von Dtl.

14:25:02 Von Daniel Nocke an Alle:

            Befreiungen/Freistellungen von seiner wohnort-zuständigen IHK sind möglich, kommen aber immer auf die IHK an. Einige machen dies, andere nicht - selbst bei guten Begründungen.

14:25:34 Von ReinhardD an Alle:

            Ich habe ebenfalls die Lizenz seit 2016

14:27:10 Von Michael Gawlina an Alle:

            Wie sieht es bei Krankheit und Urlaub aus, wenn der Verkehrsleiter als angestellter funktioniert ?

14:27:42 Von C. Hoppe an Alle:

            Hinweis: Behörden gehen zum Teil von einer Bearbeitungszeit von mind. 6 Wochen bis zur Erteilung einer Lizenz aus. Diese Zeit wird auch gerade dann benötigt, wenn Unternehmen dieses Verfahren zum ersten mal durchlaufen wird.

14:28:09 Von Daniel Nocke an Alle:

            Achtung: Schweiz ist nicht EWR. Schweiz erkennt aber die Gemeinschaftslizenz (EU-Lizenz) an.

14:28:22 Von Martin Dittmer an Alle:

            Korrekt! :-)

14:30:41 Von C. Hoppe an Alle:

            Der Antrag kann eingereicht werden, bevor der Verkehrsleiter tatsächlich im Unternehmen ist. Die Lizenz wird erst erteilt wenn der Nachweis vorgelegt wird

14:30:45 Von Uwe Trautmann an Alle:

            in Wuppertal über 4 Monate von Beantragung bis Erteilung durch die Verkehrsgewerbestelle (Oktober 21 bis Jan 22) gewartet

14:31:02 Von Karin Bartenstein an Alle:

            Vielen Dank für die ausführlichen Informationen

14:31:24 Von Fr. Staab an Alle:

            Es kommt auch drauf an, ob man gleich ALLE erforderlichen Unterlagen ZUSAMMEN einreicht, oder alles einzeln nacheinander einreicht!

14:31:58 Von Robert Baumann an Alle:

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 9.