(Kommentare: 0)

German Autolabs | Digitales Zustellbuch

BdKEP Mitglieder melden

 

Digitales Zustellbuch: Südwestdeutsche Medienholding setzt bei Zeitungszustellung auf Logistik-App mit iintelligenter Sprachsteuerung von German Autolabs

  • Smartphone-App „Digitales Zustellbuch” digitalisiert Arbeitsschritte auf der letzten Meile
  • Südwestdeutsche Medienholding stattet nach erfolgreichem Feldtest schrittweise ihre Zustellerinnen und Zusteller mit der App aus
  • Ergebnisse des Feldtests: Die Zustellung mit der App verbessert die Zustellqualität und ist wirtschaftlich

Berlin, 5. Juli 2022 | Wenn der Tag beginnt, liegt die Zeitung im Briefkasten – moderne Abo-Modelle, individuelle Zustellwünsche, hohe Qualitätserwartungen sowie ein intensiver Wettbewerb um zuverlässige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stellen Verlage in ihrem Kerngeschäft heute vor große Herausforderungen.

German Autolabs bietet mit seiner Smartphone-App „Digitales Zustellbuch” ab sofort eine Lösung, mit der Verlage althergebrachte, manuelle Arbeitsschritte in der Zustellung digitalisieren können. So werden Abläufe effizienter, flexibler, transparenter und damit fit für neue Geschäftsmodelle, wie etwa die Brief- und Paketzustellung durch die Verlagslogistik, gemacht. Entwickelt wurde die App gemeinsam mit dem Logistikbereich der Südwestdeutschen Medienholding (SWMH).

Die App ist speziell für die Zustellung auf der letzten Meile entwickelt worden und verfügt neben tagesaktuellen Zustellinfos, Kartenansicht mit Zielführung und optimierter Zustelldokumentation auch über eine proaktive Sprachassistenz. Diese führt den Zusteller durch den Zustellbezirk und sagt wichtige Zustellinformationen im richtigen Moment auf Deutsch oder Englisch an. Zustellerinnen und Zusteller können Probleme per Spracheingabe direkt an die internen Logistik-Disponenten und den Leserservice melden. Selbst Berufseinsteiger sind damit in kürzester Zeit voll einsatzbereit und finden sich im Zustellbezirk besser zurecht. Spezialfunktionen wie die Anpassung der Gangfolge, das Zusammenfassen von Zustellungen in benachbarten Häusern und die bezirksübergreifende Routenberechnung sind für erfahrene Zustellprofis echte Arbeitserleichterungen.

Feldtest der App in München beweist die Wirtschaftlichkeit der App und steigert die Zustellqualität

Als ersten Kunden konnte German Autolabs die Südwestdeutsche Medienholding (SWMH) gewinnen, die nach einem überzeugenden Testlauf unter Realbedingungen nun schrittweise ihre Zustellerinnen und Zusteller mit der „Digitales Zustellbuch”-App ausstatten wird.

Schon während des vierwöchigen Feldtests in München zeigte sich das ganze Potenzial der App im Verlagsalltag. Die bisher gedruckten Zustellbücher und Lieferscheine mit Zustellhinweisen, wie zum Beispiel Urlaubsunterbrechungen, entfielen und die Mehrheit der Zustellerinnen und Zusteller (83 Prozent) nutzten aktiv die eingebaute Sprachsteuerung. Lieferausfälle konnten aufgrund veralteter Informationen um 13 Prozent und Beschwerden beim Kundenservice um zehn Prozent reduziert werden. Zudem waren Berufsanfänger dank der App dreimal schneller voll einsatzbereit.

“Das digitale Zustellbuch ist ein wichtiger Baustein bei der Digitalisierung der logistischen Wertschöpfungskette, deshalb beginnen wir nun mit der stufenweisen Einführung in der Gruppe”, sagt Jürgen Baldewein, Geschäftsführer der SWMH Logistik GmbH. ”Neben Flexibilität und Reaktionsfähigkeit in unseren Prozessen sehen wir durch dieses moderne Arbeitsgerät auch eine bessere Mitarbeiterbindung und letztlich eine höhere Kundenzufriedenheit.”


Jürgen Baldewein, Geschäftsführer der SWMH Logistik GmbH

“Bundesweit werden werktags mehr als 300 Tageszeitungen mit einer Auflage von rund 10 Millionen Exemplaren verteilt, rund 150.000 Menschen arbeiten in der Zustellung”, ergänzt Holger G. Weiss, Geschäftsführer, Mitgründer und Geschäftsführer bei German Autolabs. “Das zeigt das große 1Potenzial unserer Applikation, bei der wir unsere ganze Erfahrung in der Optimierung von
Arbeitsabläufen mobiler Arbeitskräfte durch Sprachassistenz einbringen.”


Holger G. Weiss, Mitgründer und Geschäftsführer German Autolabs

Weitere Fallstudien, Zahlen und Fakten:
https://www.germanautolabs.com/

Über die SWMH GmbH

Die Südwestdeutsche Medienholding GmbH ist eines der größten Medienhäuser Deutschlands mit-Hauptsitz in Stuttgart, zu der eine Vielzahl erfolgreicher journalistischer Angebote und digitale-Serviceunternehmen gehören. Die SWMH fokussiert auf digitale Innovationen mit dem Ziel, neue-Geschäftsfelder aus- und aufzubauen und ist im Wandel zum digitalen Medien- und Technologieunternehmen. Zu unseren bekanntesten Marken zählen sowohl regionale als auch überregionale Medien, zum Beispiel die Süddeutsche Zeitung, die Stuttgarter Zeitung und die Stuttgarter Nachrichten, als auch Fachinformationen. An mehr als 30 Standorten im deutschsprachigen Raum und darüber hinaus beschäftigt die SWMH rund 5.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Über German Autolabs

German Autolabs entwickelt Sprachassistenzprodukte für mobile Arbeitskräfte, um Effizienz und Qualität der Dienstleistung durch optimierte Arbeitsabläufe zu steigern. Unternehmen aus der Logistik-, Transport- und Nutzfahrzeugbranche vertrauen auf unsere Software, die maschinelles Lernen, menschliches Fachwissen und einfachen Zugriff auf komplexe Prozessdaten vereint. Unsere modulare, offline-fähige Technologie findet sich überall, wo Kuriere, Fahrer und Zustellerinnen unterwegs sind: In Logistik-Apps, auf mobilen Handgeräten und Scannern und sogar direkt in Fahrzeugen ausgewählter Hersteller.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 9.