(Kommentare: 0)

GREEN CONVENIENCE | Nur noch erfolgreiche erste Zustellversuche!

Abwesenheit des Empfängers bei Lieferung ist ein altbekanntes Problem, das Lieferkosten erhöht und Liefererlebnisse verschlechtert. Die TU Darmstadt arbeitet in Kollaboration mit dem Software Startup Green Convenience an der weltweit ersten Software, die automatisch dafür sorgt, dass der erste Zustellversuch gelingt. Das Verfahren ist eine Weiterentwicklung von Forschungsergebnissen der Universitäten Cambridge und PSL Paris.

Die Softwarebasiert auf KI-gestützter Big Data Analyse und umfangreichen Datenschutz und Sicherheitstechnologien. Die KI kombiniert standortbezogene mit standortunabhängigen Daten. So werden Anwesenheitsmuster von Empfänger*innen sichtbar und in sendungsbezogene Lieferzeitfenster übersetzt. Das System arbeitet permanent. Sichere Voraussagen sind jeweils über die kommenden drei Tage möglich. Die Genauigkeit der Voraussage steigt, je näher der Liefertermin rückt. Über API-Schnittstellen lassen sich die Ergebnisse einfach in statische oder dynamische Routenplanungen bei Onlinehändlern und Lieferdiensten einspielen. Es kann risikofrei in einer kostenfreien Testphase erprobt werden.

Die automatische Sicherstellung erfolgreicher erster Zustellversuche bedeutet:

   Mehr Effizienz

  • Keine wiederholten Zustellversuche
  • Weniger Fahreraufwand& Arbeitszeit
  • Keine Lager- und Handlingskosten beim Paketshop
  • Keine ineffizienten Routen durch kurze Lieferzeitfenster

   Besseres Liefererlebnis

  • Der Empfänger hat sein Paket schneller- Verspätung durch scheiternde Lieferversuche wird vermieden
  • Mehr Liefersicherheit, Qualität und Privatsphäre - direkte Übergabe statt Paket abstellen
  • Komfortabler Paketempfang –Zustellfenster passt sich automatisch an die Anwesenheit des Empfängers an

   Klimaschutz & Mitarbeiterzufriedenheit

  • Weniger Emissionen durch weniger Verkehr
  • Bessere Arbeitsbedingungen durch weniger Stress

 

Green Convenience bietet Onlinehändlern und Lieferdiensten den Austausch zu dieser Lösung an. Bitte buchen Sie hierzu einen Termin mit Benjamin Dauth unter https://calendly.com/greenconvenience.

 

Das Startup Green Convenience wurde 2020 von Benjamin Dauth zusammen mit einem alten Freund, einem erfahrenen Softwareentwickler gegründet. Es entwickelt Software und Algorithmen zur Vorhersage und Bestimmung von Anwesenheit an Lieferadressen für Onlinehändler und Lieferdienste.

Green Convenience ist in der Startup Förderung des House of Logistics& Mobility in Frankfurt und der Startup Förderung von Microsoft. Parallel wurden Partnerschaften mit der TU Darmstadt und dem Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen sowie dem Bundesverband der Kurier-Express-Post-Dienste e.V. aufgebaut. Geschäftsführer Benjamin Dauth ist studierter MBA der Frankfurt School of Finance & Management, studierte Innovation an der Bentley University (USA) und verfügt über langjährige Erfahrung in der Logistik.

Photo by Maarten van den Heuvel on Unsplash

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 2?