(Kommentare: 0)

RLVD & BDKEP | Europalette auf Lastenrad | Container-Standard geplant

 

 

Liebe Radlogistik-Freunde und Interessierte,

Radlogistikverband Deutschland e.V. und Bundesverband der Kurier-Express-Post-Dienste e.V. haben eine Anwenderempfehlung zum Thema:

Standardgrößen von Containern und Aufbauten sowie die Positionierung der Montagepunkte für Lastenfahrräder und Lastenanhänger

erstellt. Diese Anwenderempfehlung legt die Mindestanforderungen an Container und Aufbauten fest. Es regelt deren Außen- oder Innenmaße sowie die Ausgestaltung von Montagepunkten für festverbaute Container und Aufbauten. Im nächsten Schritt wird die Anwenderempfehlung öffentlich zur Diskussion gestellt. Interessierte Beteiligte erhalten so die Möglichkeit den Entwurf bis zum 31.10.22 zu kommentieren.
 
Nach Ablauf der Zeit berät die AG Technik und Standardisierung bis Ende des Jahres über die Anmerkungen. Die Anwenderempfehlung wird überarbeitet und gegebenenfalls erweitert.
 
 
Sobald sich die ExpertInnen über die endgültigen Inhalte einig sind, erfolgt die Veröffentlichung über den RLVD und BdKEP. Nach voraussichtlich 1-2 Jahren setzt sich die AG erneut zusammen und überprüft, ob die Anwenderempfehlung noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Gegebenenfalls wird sie dann überarbeitet.

Für Fragen erreichen sie Sebastian Bächer per Mail unter sebastian.baecher@rlvd.bike.

Vielen Dank für Ihr Interesse und Engagement!
   Warum wurde die Anwenderempfehlung entwickelt?

Die Logistik organisiert sich entlang von standardisierten Ladungsträgern, -einheiten und Transportmitteln. Die Radlogistik will diese Vorteile und Schnittstellen für sich nutzen, sodass eine Normierung von Lastenradcontainern bzw. Aufbauten eine breite positive Resonanz finden würde. Darüber hinaus gibt es ein breites Anwendungsfeld für Lastenfahrräder und -anhänger in anderen Branchen, wie zum Beispiel Gastronomie und Handwerk.

Die Normierung bringt unter anderem folgende Vorteile:
  • Etablierung durchgehender Logistikketten vom Versand bis zur Zustellung auf Basis von normierten Containern
  • Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung beim Umladen von Gütern
  • Entkopplung von Lastenrad- und Aufbauproduktion ermöglicht Spezialisierung von Unternehmen einerseits auf die effiziente Produktion von Aufbauten sowie anderseits die Herstellung von Spezialaufbauten nach Vorgaben der Lastenradnutzenden
  • Steigerung der Absatzmöglichkeiten für Lastenräder und Container bzw. Aufbauten, da dann Lastenräder als auch Aufbauten sowohl untereinander als auch branchenübergreifend interoperabel sind


Der Radlogistikverband Deutschland e.V. (RLVD) und der Bundesverband der Kurier-Express-Postdienste (BdKEP) haben dazu zusammen die o.g. Empfehlung erarbeitet.

BdKEP | Berlin, 14. Oktober 2022

Andreas Schumann
Vorsitzender des BdKEP

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 9.