(Kommentare: 0)

südmail - Briefe schreiben für benachteiligte Kinder in der Region

BdKEP Mitglieder melden

 

Rund 100.000 Euro für den guten Zweck gespendet!

Ravensburg, 10. Juli 2020 – Ein Brief kann nicht nur Informationen, sondern auch Emotionen transportieren. In Zeiten von „SocialDistancing“ und „Lockdown“ erlebte der klassische, mit einer Briefmarke frankierte Brief einen Höhenflug. So versendeten Enkel Gedichte und Bilder an ihre Großeltern und Versandhändler Bücher und Waren an ihre Kunden, die dort sehnsüchtig erwartet wurden. In unsicheren Zeiten wie der aktuellen COVID-19 Pandemieist Beständigkeit ein wichtiges Gut. So wurden auch in diesem Jahr wieder die schönen Radio 7 Drachenkinder Briefmarken von den privaten Postdienstleistern südmail, Südwest Mail und Ostalb Mail aufgelegt. Eine halbe Million von der Briefmarke mit dem gelben Drachen verkauften die Postdienstleister in ihren Onlineshops und Service Points in der Region. Mit jeder verkauften Briefmarke kletterte die Spendensumme nach oben, denn 5 Cent pro Briefmarke spenden die Briefdienstleister an die Radio 7 Drachenkinder. Das Ergebnis: 25.000 Euro für traumatisierte, behinderte und kranke Kinder in der Region.

„Wir konnten gemeinsam mit den Postdienstleistern und Herrn Minister Manfred Luchamit dieser schönen und freundlichen Briefmarke ein Symbol für eine tolle Hilfsaktion in der Region etablieren“, fasst Michael Kühn, Geschäftsführer von Radio 7, zusammen."In den vergangenen vier Jahren ist so die beachtliche Summe von rund 100.000 Euro für den guten Zweck zusammengekommen. Das macht uns sehr stolz und glücklich", sagte Thomas Reiter, Geschäftsführer von südmail bei der Scheckübergabe. Seit 2016 wurden nämlich knapp 2 Millionen Stück von dieser Briefmarke auf Briefe geklebt.

„Ich bin sehr dankbar über die vielen Jahre der erfolgreichen Zusammenarbeit mit der Drachenkinder-Briefmarke. Mit dieser großartigen Spendensumme können wir wieder viele neue Projekte in der Region unterstützen.“freut sich Ursula Schuhmacher, Leiterin der Radio 7 Drachenkinder. Die bisherigen freundlichen Briefmarkenmotive mit dem gelben Drachen machen auf jeden Fall Lust auf weitere Aktionen für den guten Zweck.

Michael Kühn, Geschäftsführer von Rado 7 mit Radio-7-Drachenkinderleiterin Ursula Schuhmacher und Thomas Reiter, Geschäftsführer südmail (von rechts). (Foto: Schwerdtfeger)

 

südmail

Die „Blaue Post“ wurde 1999 in Friedrichshafen gegründet und gehört seit dem Jahr 2000 zu Schwäbisch Media. Über konzerneigene Strukturen betreut der schwäbische Briefdienstleister Kunden und Briefkästen vom Allgäu über den Bodensee bis zum Schwarzwald und der Schwäbischen Alb und damit auf einer Fläche von ca. 25 % Baden-Württembergs. Die restliche Fläche in Deutschland wird über Kooperationspartner bedient und die weltweite Post über internationale Logistikkonzerne transportiert. Die restliche Fläche in Deutschland wird über Kooperationspartner bedient und die weltweite Post über internationale Logistikkonzerne transportiert.

So werden pro Tag bis zu 210.000 Sendungen in unserer Region befördert. Alternativ bietet südmail auch einen klimaneutralen Versand oder die sichere digitale Postbeförderung an.

Erkennungsmerkmale des erfolgreichsten privaten Briefdienstes in Baden-Württemberg sind die über 380 blauen Briefkästen, die blau gekleideten Zusteller/Innen und die Briefmarken mit regionalen Motiven.

Mehr Infos unter: www.suedmail.de

Medienkontakt:

südmail GmbH

Herknerstr. 17
88250 Weingarten

Stefan Huber
Telefon 0751 5691-2381
E-Mail s.huber@suedmail.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 8.