(Kommentare: 0)

südmail - Briefe schreiben für den guten Zweck

BdKEP Mitglieder melden

 

Weingarten, 25. Oktober 2019 – in den vergangenen drei Jahren zierte bereits auf fast 1,5 Millionen Briefen das Motiv der bekannten Charity-Aktion von Radio 7. Die neue Sonderbriefmarke der Radio 7 Drachenkinder wurde am Freitag durch den baden-württembergischen Sozialminister Manfred Lucha im neuen Brief- und Logistikzentrum von südmail enthüllt. 5 Cent von jedem verkauften Exemplar gehen an kranke, traumatisierte und behinderte Kinder. Ab sofort gibt es die Drachenkinder-Briefmarke bei den fast 300 Verkaufsstellen des privaten Postdienstleisters Südmail zu kaufen.

„Ich freue mich sehr, dass nun schon zum vierten Mal diese tolle Briefmarke enthüllen durften“, so Minister Lucha am Freitag in Weingarten „wir werden diese schöne Winter-Briefmarke wieder für die Weihnachtspost des Ministeriums verwenden und ich hoffe, dass viele Firmen und Privatpersonen unserem Beispiel folgen.“

Ein Wunsch, der in Erfüllung gehen dürfte, denn die Briefmarke kommt an. „Im letzten Jahr konnten wir gemeinsam eine halbe Million davon verkaufen und 25.000 Euro an die Drachenkinder spenden“, weiß Thomas Reiter, Geschäftsführer bei Südmail „es würde uns außerordentlich freuen, wenn wir diesen Erfolg in unserem diesjährigen Jubiläumsjahr nochmals wiederholen könnten.“ Freuen würde sich darüber natürlich auch Ursula Schuhmacher, die Leiterin der Drachenkinder. Zum einen sei es wunderbar, dass diese schöne Briefmarke die Idee der Drachenkinder nach außen trage, zum anderen könne man mit den Spendengeldern Vieles bewegen. „Seit Bestehen unserer Aktion haben wir mit mehr als sieben Millionen Euro über 2.000 Familien, Einrichtungen und Projekte in unserem Sendegebiet unbürokratisch und schnell unterstützt“, so Schuhmacher.

Die Drachenkinder-Briefmarke 2019 kostet 75 Cent. Mit ihr können Standardbriefe über die blauen Briefkästen von südmail bundesweit verschickt werden. Briefmarken gibt’s im Onlineshop oder vor Ort beim regionalen Einzelhandel überall dort wo ein blauer Briefkasten steht.

Südmailchef Thomas Reiter (Dritter von links) enthüllt das neue Motiv der Drachenkinder-Briefmarke, zusammen mit dem baden-württembergischen Sozialminister Manfred Lucha (rechts) und den beiden Drachenkindern Yannick (links) und Joshua.

 

südmail

Die „Blaue Post“ wurde 1999 in Friedrichshafen gegründet und gehört seit dem Jahr 2000 zu Schwäbisch Media. Über konzerneigene Strukturen betreut der schwäbische Briefdienstleister Kunden und Briefkästen vom Allgäu über den Bodensee bis zum Schwarzwald und der Schwäbischen Alb und damit auf einer Fläche von ca. 25 % Baden-Württembergs. Die restliche Fläche in Deutschland wird über Kooperationspartner bedient und die weltweite Post über internationale Logistikkonzerne transportiert. Die komplette Dienstleistung wird auf der Grundlage eines zertifizierten Qualitätsmanagements nach DIN ISO 9001 erbracht und dabei die Umweltmanagementvorgaben der DIN ISO 14001 Norm eingehalten.

So werden pro Tag bis zu 210.000 Sendungen in der Region befördert. Alternativ bietet südmail auch einen klimaneutralen Versand oder die sichere digitale Postbeförderung an.

Erkennungsmerkmale des erfolgreichsten privaten Briefdienstes in Baden-Württemberg sind die über 350 blauen Briefkästen, die blau gekleideten Zusteller (m/w) und die Briefmarken mit regionalen Motiven.

Mehr Infos unter: www.suedmail.de

 

 

Medienkontakt:

südmail GmbH

Herknerstr. 17
88250 Weingarten

Stefan Huber

Telefon 0751 5691-2381

E-Mail s.huber@suedmail.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 1.