(Kommentare: 0)

südmail | Transparente Logistik Dank Tracking von Warensendungen

BdKEP Mitglieder melden

 

Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie erlebt der Onlinehandel einen zusätzlichen Boom. Praktisch alle Dinge des täglichen Bedarfs werden mittlerweile online gekauft. Allerdings findet auch im eCommerce-Sektor mittlerweile ein Verdrängungswettbewerb statt. Umso wichtiger ist es für Versandhändler, sich bei den Kosten und im Kundenservice Vorteile gegenüber dem Wettbewerb zu verschaffen.

Das Versandhaus Walz und der private Postdienstleister südmail setzen neue Maßstäbe im Versandhandel. Was bislang nur Paketversendern vorbehalten war, ist nun auch beim Versand von Warensendungen als Brief möglich. Sowohl Empfänger als auch Versender von Büchern und Waren können jederzeit per Online-Tracking sehen, an welchem Zustellschritt sich die jeweilige Sendung befindet. „Die Zusammenarbeit mit südmail ermöglicht es uns neben der Einsparung von Portokosten auch die internen Versandprozesse zu vereinfachen und transparenter zu machen,“ resümiert Florian Prinz, Head of Logistics beim Versandhaus Walz. Von diesem neuen Zusatzservice profitieren allen voran die Kunden der Marken „baby-walz“, „Die moderne Hausfrau“ und „walzvital“.


Florian Prinz (Head of Logistics) beschreitet
transparente Wege in der Walz-Logistik

Durch eine Direktanbindung der Walz-Warenwirtschaft an das südmail-Logistiksystem werden alle zum Versand notwendigen Informationen in Echtzeit ausgetauscht und auf dem Versandlabel codiert. Jede bei der „Blauen Post“ südmail eingehende Sendung wird wiederum per Scan aktiviert. Die daraus resultierenden Zeitstempel werden in einer Datenbank erfasst und per Online-Abfrage jedem Besteller zugänglich gemacht. „Wir sind sehr glücklich und stolz, dass wir gemeinsam mit dem
Versandhaus Walz dieses Vorzeigemodell unkompliziert und innerhalb kürzester Zeit umsetzen konnten,“ freut sich Thomas Reiter, Geschäftsführer der südmail. Die Blaue Post setzt damit die digitale Transformation im Unternehmen weiter fort und schafft Mehrwert-Dienstleistungen für und mit Kunden in den Bereichen Brief- und Kommunikationslogistik. Weitere digitale Produkte, wie z.B. die gesicherte Briefzustellung mittels patentierter „SAFE-Technologie“ per secure.mail, sind innerhalb der Produktwelt von südmail.digital angesiedelt.

 


Thomas Reiter (Geschäftsführer) entwickelt
südmail zum digitalen Branchenführer

 

Die „Blaue Post“ wurde 1999 in Friedrichshafen gegründet und gehört seit dem Jahr 2000 zu Schwäbisch Media. Über konzerneigene Strukturen betreut der schwäbische Briefdienstleister Kunden und Briefkästen vom Allgäu über den Bodensee bis zum Schwarzwald und der Schwäbischen Alb und damit auf einer Fläche von ca. 25 % Baden-Württembergs. Die restliche Fläche in Deutschland wird über Kooperationspartner bedient und die weltweite Post über internationale Logistikkonzerne transportiert.
Die komplette Dienstleistung wird auf der Grundlage eines zertifizierten Qualitätsmanagements nach DIN ISO 9001 erbracht und dabei die Umweltmanagementvorgaben der DIN ISO 14001 Norm eingehalten. So werden pro Tag mehr als 200.000 Sendungen in unserer Region befördert. Alternativ bietet südmail auch einen klimaneutralen Versand oder die sichere digitale Postbeförderung an. Erkennungsmerkmale des erfolgreichsten privaten Briefdienstes in Baden-Württemberg sind die über 350 blauen Briefkästen, die blau gekleideten Zusteller/Innen und die Briefmarken mit regionalen Motiven.
www.suedmail.de

 

Medienkontakt:

südmail GmbH | Herknerstr. 17 | 88250 Weingarten
Fon 0751 5691-2381 
Mail d.weiland@suedmail.de | Web www.suedmail.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 5?