(Kommentare: 0)

Studie städtischer Lieferverkehr – 2. Beiratssitzung

 

Seit September 2017 läuft BMVI - Studie „Studie zur Veränderung des gewerblichen Lieferverkehrs und dessen Auswirkungen auf die städtische Logistik“. Sie adressiert den gewerblichen Lieferverkehr in Städten unter Einbeziehung des E-Commerce. Inhalt sind die verkehrliche Bestandsaufnahme des Lieferverkehrs und dessen Auswirkungen auf den Gesamtverkehr in Städten und Ballungsräumen sowie Szenarien für einen Prognosehorizont bis 2030.

Am 24.1.19 fand die 2. Beiratssitzung unter Beteiligung des BdKEP statt. Im bisherigen Projektverlauf wurden auf Basis von ausgewählten Städten folgende Themenbereiche aufgesetzt.

 

Modell zur Kalkulation von Mengenströmen

Ein Modell zur Kalkulation von Mengenströmen auf Basis verschiedener Kennzahlen wird entwickelt.

  • Fahrzeugeinsatz
  • Auslastungsgrad der Lieferfahrzeuge (%)
  • Lieferzeitfenster (h/ Tag)
  • Drop Faktor (Sendungen je Stopp)
  • Sendungstyp (Paket, Palette, Rollcontainer, usw.)
  • und weitere

Auf Basis dieser Daten und weiterer Annahmen erfolgen Kalkulationen von Sendungsaufkommen für die betrachtete Fläche. Im Projekt wird parallel dazu eine Werkzeugbox mit möglichen Maßnahmen incl. erwartete Auswirkung auf die Messgrößen für Kommunen aufgebaut.

Daraus ergeben sich dann wieder die neu kalkulierten die Werte der Messgrößen bzw. deren Veränderungen.

Das Modell kalkuliert beispielsweise

  • Menge von Paketsendungen in einer betrachteten Fläche = Stadtbezirk
  • Anzahl, Auslastung von Fahrzeugen
  • Dauer der Liefertour

Diese Kalkulation kann zunächst ohne Optimierungsmaßnahmen und danach unter Berücksichtigung dieser Maßnahmen durchgeführt werden. Aus den Differenzen ergeben sich die Wirkungen der Maßnahmen.

 

Trendabschätzung

Als Trend zeichnen sich Szenarien rund um die Themen Beteiligung kommunaler Akteure, Kooperationen, neue Technologien, Mehrwertdienste und autonome Systemkomponenten ab.

 

Werkzeugbox

Im Rahmen der Studie werden ca. 200 Best Practice Projekte hinsichtlich der Auswirkung analysiert und kategorisiert. Es werden ca. 50 Maßnahmen eingehender analysiert. Aus diesen werden Vorschläge für Kommunen gewonnen, wie diese Lieferverkehr gestalten können und welche Wirkungen die Maßnahmen haben.

Die nächste Beiratssitzung ist im 3. Quartal, dann soll auch die Studie abgeschlossen sein. Unterlagen zum Thema können BdKEP Mitglieder beim Verband abfragen über support@bdkep.de.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 3?