(Kommentare: 0)

XTL | Freeway | Tourenplanung mit KI und in Echtzeit

BdKEP Mitglieder melden

 

 

Tourenplanung mit KI und in Echtzeit | Dispositions-Tool hilft bei der Parkplatzsuche

Die Logistik ist geprägt durch den Wachstumsschub des E-Commerce. Das Sendungsvolumen steigt und damit auch die Anforderungen an die Transportlogistik. Touren müssen effizient geplant, der CO2-Ausstoß reduziert und die Qualität gesichert werden. Die Bremer XTL Kommunikationssysteme GmbH arbeitet an einem auf Künstlicher Intelligenz (KI) basierten Dispositions-Tool, das erstmals Echtzeit- und historische Daten über Parkflächen dynamisch in die Optimierungsprozesse und -algorithmen einbezieht. Das System mit dem Projektnamen ParkDispo ermöglicht es, Fahrzeiten und zurückgelegte Gesamtstrecken der Touren zu reduzieren und eine Verringerung von CO2-Emissionen und Transportkosten zu erreichen. Das Projekt wird im Rahmen der Innovationsinitiative mFUND mit ca. 88.000 Euro durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert und läuft bis zum Sommer 2022.

„Die effizientere Nutzung der vorhandenen Verkehrs- und Parkinfrastruktur spielen bei ParkDispo eine entscheidende Rolle“, so XTL-Geschäftsführer Dr.-Ing. Max Gath zum Projektstart.

 

 

Für die Realisierung entwickelt XTL Algorithmen, die Daten zur Parkplatzverfügbarkeit aus der mCLOUD und Verfügbarkeitsprognosen anderer mFUND-Projekte aufgreifen. Mit KI-Methoden werden diese Daten in der Tourenplanung und Tourensteuerung in Echtzeit berücksichtigt. Die mCLOUD ist ein offenes Datenportal, in dem das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) Mobilitäts-, Geo- und Wetterdaten seines Geschäftsbereichs zur Verfügung stellt.

Die ParkDispo-Algorithmen werden erstmalig bei dem Freeway-Kurierservice in Mainz eingesetzt. Gath: „Unsere SaaS-Lösung erlaubt es erstmals, auch in dynamischen Logistikprozessen die Verteilung von Transportaufträgen auf Fahrzeuge und deren Routen zu optimieren. Auftragslagen, Auftragseigenschaften, Kundenanforderungen und Rahmenbedingungen ändern sich kontinuierlich. Und genau in diesen Situationen können wir sämtliche verfügbaren Echtzeit-Daten verarbeiten und in einem fortlaufenden Optimierungsprozess für die gesamte Fahrzeugflotte parallel berücksichtigen.“

Die XTL Kommunikationssysteme GmbH ist ein Spin-off der Universität Bremen, das sich auf die Entwicklung von Touren- und Routenplanungsalgorithmen spezialisiert hat. Die Technologiekompetenz liegt in der Entwicklung und Anwendung von Methoden der KI für die Digitalisierung hochdynamischer und komplexer Transportprozesse, insbesondere auf der letzten Meile und in der urbanen Logistik. Die praxiserprobte SaaS-Lösung, die im Rahmen des Projekts von XTL weiterentwickelt wird, hat sich seit 2014 bei millionenfachen Zustellungen in der Praxis bewährt und kann innerhalb weniger Minuten konfiguriert und in Betrieb genommen werden. Sie besteht aus einer Web-App für Disponenten, einer Kurier-App und einem Sendungsverfolgungsportal für Endkunden. Die Lösung wurde u.a. mit dem Wissenschaftspreis Logistik der BVL ausgezeichnet.
Weitere Informationen sind unter www.xtl-gmbh.de abrufbar.

Über den mFUND des BMVI:
Im Rahmen der Innovationsinitiative mFUND fördert das BMVI seit 2016 datenbasierte Forschungs- und Entwicklungsprojekte für die digitale und vernetzte Mobilität 4.0. Die Projektförderung wird ergänzt durch eine aktive fachliche Vernetzung zwischen Akteuren aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung und Forschung und durch die Bereitstellung von offenen Daten auf dem Portal mCLOUD. Weitere Informationen finden Sie unter www.mfund.de.

Ansprechpartner für Pressevertreter:
XTL Kommunikationssysteme GmbH
Dr.-Ing. Max Gath
Tel. +49 421 22-08-195
E-Mail: max.gath@xtl-gmbh.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 1.